Gewöhnen des Pferdes an die Zahnbehandlung E-Mail

  
Ihr Pferd verträgt keine Sedierung, kooperiert aber nicht bei der Zahnbehandlung, ist extrem ängstlich oder kopfscheu?

 

Ich biete Ihnen an, mit Ihrem Pferd in aller Ruhe in mehreren "Sitzungen" daran zu arbeiten, dass es das Maulgatter, das Festhalten des Kopfes, das Metall, die untersuchende Hand im Maul und das Raspeln akzeptiert und dass es kooperiert, damit Sie Ihrem Liebling in Zukunft die Sedierung ersparen können, "nur weil der Pferdezahn-Spezialist" kommt.

Natürlich kann ich nicht garantieren, dass diese Aktion auch bei Ihrem Pferd erfolgreich ist. Aber den Versuch ist es sicherlich wert!

Bei Interesse melden Sie sich unverbindlich bei mir! Vielleicht sind auch noch andere Pferdebesitzer in Ihrem Stall an einer solchen Aktion interessiert?! Denn solche "Übungen" können nicht in einem Besuch erledigt werden, dazu müssen Sie mehrere Male (je nach Pferd mindestens 10 Besuche) einrechnen. Deshalb kann ich hierfür auch keinen Festpreis anbieten, sondern muss das von der Fahrtstrecke, der Anzahl der zu behandelnden Pferde und der "Schwierigkeit des Pferdes" abhängig machen.

UND: Die Tatsache, dass im Anschluss an diese Übungen das Pferd meine Behandlungen akezptiert, heißt natürlich nicht, dass das Pferd automatisch jeden anderen Pferdezahn-Spezialisten ebenfalls akzeptiert! 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 16. Juli 2010 um 21:46 Uhr