Ab welchem Alter sollte ich die Zähne meines Pferdes kontrollieren lassen?

Jedes Pferd sollte regelmäßig von einem Pferdedentisten behandelt werden, genauso selbstverständlich wie der Besuch des Hufschmieds oder Hufpflegers, Wurmkuren oder Impfungen. Nur so lassen sich schwerwiegende Probleme rechtzeitig erkennen und behandeln.

Die Frage ist nun: Ab welchem Alter sollten wir die Zähne unserer Pferde kontrollieren lassen? Je früher, desto besser!

Junge Pferde haben (genau wie Kinder, junge Katzen oder Hunde etc.) Milchzähne. Diese 24 vorläufigen Zähne sind vollständig vorhanden, sobald das Fohlen sechs bis acht Monate alt ist, und fallen nach und nach wieder aus, um Platz für die bleibenden Zähne zu schaffen. Es kommen weitere 12 bleibende Zähne nach und nach dazu, sobald das Pferd ein Jahr alt ist. Bei Hengsten und Wallachen (und bei manchen Stuten) erscheinen ab dem vierten Lebensjahr zusätzlich die Haken- oder Hengstzähne. Wenn vorhanden, tauchen zusätzlich noch bis zu vier (in ganz seltenen Fällen sogar 6!) Wolfszähne zwischen dem sechsten und 18. Lebensmonat auf, die umso leichter zu entfernen sind, je jünger das Pferd ist.

Im Maul eines jungen Pferdes tut sich also so einiges, was zu massiven Problemen führen kann. Abgesehen von scharfen Kanten und Ecken können z. B. Milchzähne "steckenbleiben" anstatt auszufallen. Diese so genannten Milchzahnkappen blockieren die nachschiebenden bleibenden Zähne oder zwingen diese in falsche Positionen. Im Oberkiefer können sie sogar dazu führen, dass die Atmung beeinträchtigt wird, weil die Nasenhöhle durch sie verengt wird. Milchzahnkappen, die zu spät entfernt werden, können Stufen- und Wellengebisse verursachen, weil die darunter liegenden Zähne nicht nachschieben können oder die gegenüberliegenden Zähne durch die vorstehende Milchzahnkappe zu stark abgerieben werden. Solche Probleme können einem Pferd für den Rest seines Lebens zu schaffen machen!

Allgemein kann man sagen, dass jedes noch so kleine Problemchen zu einer großen Katastrophe werden kann, wenn nichts dagegen unternommen wird. Ein Maul im Gleichgewicht, ohne Probleme, funktioniert einfach besser.

Zahnpflege vom Fohlen an: Eine gute Voraussetzung für ein langes, gesundes Leben.